Erster Punkt für die Zweite

Samstag, 14. Oktober 2017

Mit einem leistungsgerechten 4:4-Unentschieden trennten sich die Schachfreunde aus Schwerte und Fröndenberg am 2. Spieltag der Bezirksliga. Beide Teams hatten unter Spielerausfällen zu leiden. Fröndenberg trat nur mit 6 Spielern an, aber auch Schwerte musste auf drei Stammspieler verzichten. Die Ausfälle taten vor allem Schwerte nicht gut, denn an den unteren Brettern ging die Zweite völlig unter. Den einzigen erspielten vollen Punkt auf Schwerter Seite konnte Thomas Lohkämper an Brett 3 erzielen.

SF Schwerte 2       - SF Fröndenberg       4,0 : 4,0
Vorschütz, Stefan   - Bastecki, Eugeniusz    remis
Goratzka, Axel      - Krämer, Sascha         remis
Lohkämper, Thomas   - Neuhaus, Joachim       1 : 0
Windhövel, Stefan   - Willems, Marcus        + : -
Boldt, Manfred      - Humpert, Dominik       0 : 1
Dombrowski, Richard - Wittig, Wolfgang       0 : 1
Wanitzek, Lothar    - Alefs, Siegfried       + : -
Luszick, Dieter     - Thulfaut, Gerit        0 : 1

3. Runde der Vereinsmeisterschaft

Sehr gut besucht war der Vereinsabend am Donnerstag. Kein Wunder, schließlich ging es um die 3. Runde der diesjährigen Vereinsmeisterschaft (mit DWZ-Auswertung). Nur eine Partie musste wegen Urlaub verschoben werden (Lappessen-Wanitzek).
Hier die Ergebnisse von gestern:

Und die Paarungen der 4. Runde. Gespielt wird am 26.10.2017 19:00 Uhr

Knappe Niederlage gegen Halver

Der Sieg von Martin Dürwald (links) reichte nicht mehr.

Am 2. Spieltag der Verbandsliga mussten die Schachfreunde ihre erste Saisonniederlage einstecken. Das Auswärtsspiel beim MS Halver-Schalksmühle ging knapp mit 3,5 : 4,5 verloren. Die Gastgeber waren an den oberen Brettern zu stark. Hier verloren Kai Tawakol, Christian Vicktor und Klaus Naumann ihre Partien. Auf Schwerter Seite überzeugten Stephan Zarges und Martin Dürwald. Stephan konnte bereits in der Eröffnung Vorteil erlangen, als sein Gegner im riskanten Milner-Barry-Gambit nicht die richtige Fortsetzung fand. Es entstand eine taktisch  schwer zu verteidigende Stellung. Ein taktischer Fehler nach 28 Zügen entschied die Partie. Martin gewann nach über 5 Stunden Spielzeit die längste Partie des Tages. In einem Schwerfigurenendspiel mit einem Bauern weniger konnte er als erster einen Bauern umwandeln. Die Partien von Wolfgang Klug, Ihor Borzykin und Stefan Vorschütz endeten remis.

MS Halver-Schalksmühle - SF Schwerte       4,5 : 3,5
Browning, Alex         - Tawakol, Kai        1 : 0
Wortmann, Klaus-Peter  - Vicktor, Christian  1 : 0
von Bargen, Lukas      - Naumann, Klaus      1 : 0
Schmidt, Volker        - Klug, Wolfgang      remis
Dröttboom, Tobias      - Zarges, Stephan     0 : 1
Maczkowiak, Thomas     - Dürwald, Martin     0 : 1
Kroo, Julian           - Borzykin, Ihor      remis
Kämper, Ralph          - Vorschütz, Stefan   remis

2. Runde der Vereinsmeisterschaft

Um 22:15 Uhr, war dann auch die letzte Partie – zwischen Gerhard Pfeiffer und Dieter Luszick, entschieden. Die Favoriten konnten sich allesamt durchsetzen. Die Ergebnisse und die Platzierungen nach der 2. Runde:

 

Nachholpartie: Guttschick/Wanitzeck

Verschenkter Sieg in Hemer

Etwas anders als erwartet verlief das Auftaktspiel der zweiten Mannschaft in der Bezirksliga. Beim SV Hemer 3 kassierten die Schachfreunde eine völlig unnötige 3,5:4,5-Niederlage. Schwerte ging zunächst mit 3,5:1,5 in Führung, verlor dann aber, trotz vorhandener Gewinnstellungen, alle restlichen Partien.

SV Hemer 3         - SF Schwerte 2       4,5 : 3,5
Treese, Detlef     - Vorschütz, Stefan     0 : 1
Kruth, Thomas      - Rodemann, Edmund      remis
Rohrsen, Jens      - Goratzka, Axel        1 : 0
Irgel, Klaus       - Lohkämper, Thomas     1 : 0
Yangibayev, Rustam - Windhövel, Stefan     1 : 0
Schreiber, Klaus   - Boldt, Manfred        1 : 0
Kinze, Lars        - Warnke, Dietrich      0 : 1
Graf, Micha        - Lappessen, Martin     0 : 1

Nachhol-Partie VM 1. Runde Lohkämper Windhövel

Am gestrigen Vereinsabend, wurde die noch offene Partie – in der ersten Runde der Vereinsmeisterschaft, ausgetragen. Thomas Lohkämper und Stefan Windhövel einigten sich – nach einer durchaus umkämpften Partie, auf ein remis. So konnte die 2. Runde ausgelost werden.

Die Paarungen lauten:

Fleischhauer – Vicktor
Zarges – Naumann
Boldt – Lohkämper
Windhövel – Dombrowski
Wanitzek – Guttschick
Pfeifer – Luszick
Lappessen – Vorschütz

 

 

Schöner Saisonauftakt für die erste Mannschaft

Heute wurde die Saison mit dem Kampf gegen den Aufsteiger aus Hellertal eröffnet.

Anders als im Vorjahr gelang unserer Mannschaft ein erfolgreicher Einstand. Stefan Vorschütz, der Wolfgang Klug ersetzte gewann kampflos, weil sein Gegner erst nach 14.30 Uhr erschien. Stephan Zarges schoss das 2:0. Leider verteidigte Kai seine Stellung diesmal nicht mit der gewohnten Ruhe, so dass die Hellertaler Schachfreunde den Anschluss schafften. Kurz darauf gelangen aber drei Punkte in Serie durch Klaus Naumann, Martin Dürwald und Ihor Borzyhin, die den Mannschaftssieg sicherstellten. Thomas wickelte seine Stellung noch gekonnt zum Remis ab, was Christian leider nicht mehr gelang.

 

Der 5 1/2 zu 2 1/2 Erfolg bescherte uns sogar die Tabellenführung. Wir bedanken uns für die moralische Unterstützung zahlreicher Spieler der zweiten Mannschaft, die den gelungenen Auftakt begleiteten. Viel Glück bei eurem Auftaktkampf!

Bericht von Stephan Zarges.

Schnellschach-Vereinsmeisterschaft mit sehr geringer Beteiligung!

links Spielleiter Thomas Fleischhauer / rechts Stephan Zarges

Nur 8 Teilnehmer kamen zur SS-VM 07.09.2017. So konnte das Turnier im Runden Modus (jeder gegen jeden) gespielt werden. 5 Spieler aus der 1. Mannschaft und 3 Spieler aus der 2. Mannschaft waren am Start. Stephan Zarges gab nur jeweils einen halben Punkt gegen Thomas Fleischhauer und Christian Vicktor ab, und wurde verdient Sieger des Turnieres. Wie es scheint, ist Stephan auf Vereinsebene nicht zu schlagen, bleibt zu hoffen, dass seine Saison auch in der kommenden Verbandsliga Spielzeit so erfolgreich verläuft.

 

 

1 2 3