Erste Mannschaft kassiert Auswärtsniederlage

Diddi

Beim Siegener SV gab es am vierten Spieltag der Verbandsliga eine 2,5:5,5 Niederlage unserer ersten Mannschaft. Zwar konnten Kai Tawakol, Wolfgang Klug und Christian Vicktor, jeweils ein Remis erspielen, aber an den anderen Brettern hakte es ein wenig. Nach Niederlagen von Klaus Naumann und Stephan Zarges sah es recht unfein für die Mannschaft aus. Nach dem Dietrich Warnke am achten Brett, trotz eines heroischen Abwehrkampfes, seine Partie ebenfalls verlor, war der Drops gelutscht. Einzig Thomas Fleischhauer konnte mit all seiner Raffinesse seine Partie gewinnen. Am Ende holte noch Martin Dürwald einen halben Punkt gegen seinen Gegner. Trotz der Niederlage fuhr man recht entspannt zurück nach Schwerte, wobei Thomas den Stau auf der Lennetalbrücke für sich geschickt ausnutzte.

Bericht Diddi Warnke

Vereinsmeisterschaft 5. Runde

Interessante Partien am Vereinsabend, mit unerwarteten Ergebnissen. So konnte Thomas Lohkämper gegen den favorisierten Verbands-Ligaspieler Stephan Zarges gewinnen.Stefan Vorschütz (jetzt Tabellenführer) setzte sich gegen Christian Vicktor durch. Eine weitere Überraschung gelang Stefan Windhövel gegen Thomas Fleischhauer.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

Weiterlesen

Verdienter Sieg gegen Lüdenscheid

In einem Mannschaftskampf auf durchgewachsenem Niveau konnte sich die erste Mannschaft am dritten Spieltag der Verbandsliga letztlich verdient gegen die SG Lüdenscheid I mit 4,5:3,5 durchsetzen.

souveräner Weißsieg von Stefan Windhövel (hier Archiv-Bild vom 27.02.)

Beide Mannschaften konnten wegen der Schul-Herbstferien in NRW nicht in Bestbesetzung antreten, sodass der Ausgang des Kampfes schwer einzuschätzen war. Umso wichtiger war der souveräne Weißsieg von Stefan Windhövel, der für Kai Tawakol eingesprungen war. Ebenfalls siegten Martin Dürwald (Martins dritter Sieg in Folge) und Thomas Fleischhauer nach positionellem Spiel. Niederlagen kassierten Christian Vicktor nach misslungenem Bauernopfer in der Eröffnung und Ihor Borzykin, der nach frühen taktischen Verwicklungen den Kürzeren zog. Remis spielten Klaus Naumann und Stephan Zarges, dessen aktive Türme die potentiell gefährlichen gegnerischen Bauern in Schach halten konnten. Zum Schluss willigte auch Wolfgang Klug in eigener Gewinnstellung in das gegnerische Remisangebot ein, wodurch der Schwerter Sieg frühzeitig perfekt war.

Erster Punkt für die Zweite

Samstag, 14. Oktober 2017

Mit einem leistungsgerechten 4:4-Unentschieden trennten sich die Schachfreunde aus Schwerte und Fröndenberg am 2. Spieltag der Bezirksliga. Beide Teams hatten unter Spielerausfällen zu leiden. Fröndenberg trat nur mit 6 Spielern an, aber auch Schwerte musste auf drei Stammspieler verzichten. Die Ausfälle taten vor allem Schwerte nicht gut, denn an den unteren Brettern ging die Zweite völlig unter. Den einzigen erspielten vollen Punkt auf Schwerter Seite konnte Thomas Lohkämper an Brett 3 erzielen.

SF Schwerte 2       - SF Fröndenberg       4,0 : 4,0
Vorschütz, Stefan   - Bastecki, Eugeniusz    remis
Goratzka, Axel      - Krämer, Sascha         remis
Lohkämper, Thomas   - Neuhaus, Joachim       1 : 0
Windhövel, Stefan   - Willems, Marcus        + : -
Boldt, Manfred      - Humpert, Dominik       0 : 1
Dombrowski, Richard - Wittig, Wolfgang       0 : 1
Wanitzek, Lothar    - Alefs, Siegfried       + : -
Luszick, Dieter     - Thulfaut, Gerit        0 : 1

3. Runde der Vereinsmeisterschaft

Sehr gut besucht war der Vereinsabend am Donnerstag. Kein Wunder, schließlich ging es um die 3. Runde der diesjährigen Vereinsmeisterschaft (mit DWZ-Auswertung). Nur eine Partie musste wegen Urlaub verschoben werden (Lappessen-Wanitzek).
Hier die Ergebnisse von gestern:

Und die Paarungen der 4. Runde. Gespielt wird am 26.10.2017 19:00 Uhr

Knappe Niederlage gegen Halver

Der Sieg von Martin Dürwald (links) reichte nicht mehr.

Am 2. Spieltag der Verbandsliga mussten die Schachfreunde ihre erste Saisonniederlage einstecken. Das Auswärtsspiel beim MS Halver-Schalksmühle ging knapp mit 3,5 : 4,5 verloren. Die Gastgeber waren an den oberen Brettern zu stark. Hier verloren Kai Tawakol, Christian Vicktor und Klaus Naumann ihre Partien. Auf Schwerter Seite überzeugten Stephan Zarges und Martin Dürwald. Stephan konnte bereits in der Eröffnung Vorteil erlangen, als sein Gegner im riskanten Milner-Barry-Gambit nicht die richtige Fortsetzung fand. Es entstand eine taktisch  schwer zu verteidigende Stellung. Ein taktischer Fehler nach 28 Zügen entschied die Partie. Martin gewann nach über 5 Stunden Spielzeit die längste Partie des Tages. In einem Schwerfigurenendspiel mit einem Bauern weniger konnte er als erster einen Bauern umwandeln. Die Partien von Wolfgang Klug, Ihor Borzykin und Stefan Vorschütz endeten remis.

MS Halver-Schalksmühle - SF Schwerte       4,5 : 3,5
Browning, Alex         - Tawakol, Kai        1 : 0
Wortmann, Klaus-Peter  - Vicktor, Christian  1 : 0
von Bargen, Lukas      - Naumann, Klaus      1 : 0
Schmidt, Volker        - Klug, Wolfgang      remis
Dröttboom, Tobias      - Zarges, Stephan     0 : 1
Maczkowiak, Thomas     - Dürwald, Martin     0 : 1
Kroo, Julian           - Borzykin, Ihor      remis
Kämper, Ralph          - Vorschütz, Stefan   remis

2. Runde der Vereinsmeisterschaft

Um 22:15 Uhr, war dann auch die letzte Partie – zwischen Gerhard Pfeiffer und Dieter Luszick, entschieden. Die Favoriten konnten sich allesamt durchsetzen. Die Ergebnisse und die Platzierungen nach der 2. Runde:

 

Nachholpartie: Guttschick/Wanitzeck

1 2 3 4