Ein Blick zurück (2)

 

In der kleinen Serie über besondere Persönlichkeiten unseres Schachvereins geht es dieses Mal um Hans-Jürgen Heyrich – dem zweiten prägenden Spieler der Frühgeschichte unseres Vereins neben Max Schlesinger und Rudi Bedenbender („Die drei Musketiere“ – siehe hier und im Folgenden die Festschrift „50 Jahre Schachfreunde Schwerte“ und private Informationen). Er war Spielstärke-mäßig ein großer Konkurrent von Max Schlesinger, um den es im ersten Teil der Serie gegangen war. Er war vor Max Schlesinger im Verein; im Jahr 1949 wurde er mit 16 Jahren erster Stadtmeister von Schwerte nach dem Zweiten Weltkrieg. Es ist kein Wunder, dass er in diesem Jahr auch bei der schon beim ersten „Blick zurück“ angesprochenen Simultanveranstaltung mit dem Schachgroßmeister Efim Bogoljubow ein Remis erreichte und sogar von E. Bogoljubow ein persönliches Kompliment erhielt angesichts seines Talents. Hans-Jürgens Mitgliedschaft im Verein war nicht konstant, sodass er über die Jahre an vielen Turnieren des Vereins nicht teilnahm. Ab 1956/57 gewann er aber viele Vereins- und Stadtmeisterschaften.                                                                 

Weiterlesen

Ein Blick zurück (1)

Die Corona-Pause gibt, bei allen Nachteilen, auch die Muße, einen Blick zurück in die spannende Geschichte unseres Vereins, der am 14. September 1951 gegründet wurde, zu werfen. (Unser Verein feiert also dieses Jahr seinen 70. Geburtstag!) Seitdem haben viele hunderte Mitglieder das Vereinsleben geprägt. Einige Vereinsmitglieder stechen dabei besonders hervor, weil sie entweder besondere Vereinsarbeit geleistet haben, wie z.B. unser ehemaliger Ehrenvorsitzender Horst Schiffer (gest. 09.02.2014), oder weil sie besondere sportliche Erfolge errungen haben.                                                      Weiterlesen

Neues Jahr – Schachpause hält an

Liebe Schachfreunde, der 1. Vorsitzende S. Zarges und der gesamte Vorstand wünschen allen Schachfreunden ein gutes und gesundes neues Jahr 2021!

Das Jahr 2020 war auch für das Schachleben schwierig – vieles ist der Corona-Epidemie zum Opfer gefallen. Unser Verein musste viele Veranstaltungen ausfallen lassen. Das neue Jahr beginnt wieder mit einem Corona-Lockdown. Mit einer richtigen Entspannung der Lage und einer Fortsetzung des gewohnten Vereinslebens ist wohl erst für die Mitte des Jahres 2021 zu rechnen. Die restlichen Monate werden wir aber auch noch überstehen – Caissa wird Corona besiegen!

(Quelle Internet)

Zweite Corona-Pause beginnt

Leider kommt es auch bei den Schachfreunden Schwerte zu einem zweiten Corona-Lockdown ab dem 2. November bis mindestens Ende November dieses Jahres. Dazu verpflichten die Beschlüsse der Politik vom 28.10.20. Gaststätten – also auch unser Vereinslokal „Haus Ledendecker“ – müssen schließen und auch der Amateur-Vereinssport ist untersagt. Der Schutz der Bevölkerung geht vor. Schon am heutigen Donnerstag, dem 29.10., fällt der Vereinsabend aus. Wenn alles gut läuft, geht es am 03. Dezember dieses Jahres wieder los. Die Corona-Zeit ist für alle, die den Schachsport am Brett und das Vereinsleben schätzen, auch aus diesem Grunde eine bittere Durststrecke. 

1 2 3 4 38